www.natural-friends.de - Übersicht
Startseite}Startseite    FAQFAQ    BoardregelnBoardregeln    UserlisteUserliste    GruppenGruppen    LandkarteLandkarte   RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil    ZitateZitate    StatistikStatistik    SuchenSuchen    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Offenstallpferd - Teilschur möglich?   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Haltung, Fütterung, Gesundheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nathi



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 1408
Wohnort: Schweiz (AR)
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Sa, 08. Okt 2011 23:12    Titel: Offenstallpferd - Teilschur möglich?   Antworten mit Zitat

Hallo zusammen
Mal vorweg - ich habe wirklich keine grosse Ahnung von Scheren.
Nur habe ich mir überlegt ob es auch irgendeine (Teil-)Schur gibt, damit Pferd im Winter nicht ganz so stark schwitzt, ohne dass ich sie jedoch eindecken müsste. Sie wird auf einem normalen 1,5h-Ausritt pitschnass, nicht nur am Hals und Sattellage sondern auch die ganze Schulter und der Bauch sind voll... Ist natürlich nicht so toll.
Klar Abschwitzdecke kommt immer drauf, den Hals föhne ich meist dupdidupdidu Aber ich dachte, ist ja auch nicht so schön für sie, wenn sie pitschnass ist und es wäre mal ein Grund das Scheren-FG zu spielen (habe keine eigene aber vielleicht kann ich sie ja von jemandem ausleihen, dann aber vielleicht eher wenn ich die Schermaschine auch "wirklich" gebrauche).
Vielleicht noch wichtig: Sie ist ein Tinker.
LG, Nathi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antsche-Maus



Alter: 32
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 01.05.2011
Beiträge: 131
Wohnort: Emsdetten
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 09. Okt 2011 18:41    Titel:   Antworten mit Zitat

Es gibt alle möglichen Schur-Versionen. Unterschiedliche Jagdschnitte, zum Beispiel, wo das Pferd nur noch so eine Art Nierendecke an hat bis hin zu einer Variante wo nur die Unterseite vom Hals und vom Bauch frei sind. Manche Scheren auch so einen Rallye-Streifen. Ist denk ich auch von Pferd zu Pferd unterschiedlich, was wirklich was bringt. Meine war bis letztes Jahr immer ganz geschoren, alles andere konnte man sich sparen. Da sie ja nun auch im Winter recht viel draußen sein wird, lasse ich es ganz. Wenn Du sagts, dass sie so pitschnass ist, müsstest Du wahrscheinlich recht viel wegnehmen damit es wirklich was bringt und das würde dann eindecken bedeuten. Letztendlich probierst Du es am besten einfach aus, wenn Du es denn willst. Erstmal möglichst wenig wegnehmen und dann vielleicht mal so stück für stück gucken, was etwas bringt.

Ich selbst werde das Scheren ganz lassen, es widerstrebt mit irgendwie und sieht auch sch**** aus Die Zunge rausstrecken Außerdem kann ich mir nicht vorstellen dass es so angenehm ist, z.B. mit nacktem Bauch auf einer gefrorenen Wiese zu liegen oder so sonst irgendwo kahle undgeschützte Stellen zu haben. Dann werd ich mein reiten lieber anpassen oder halt mal Aufstand mit Abschwitzdecken machen.

Liebe Grüße Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaede



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 1748
Wohnort: Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 28. Dez 2011 13:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Hast du inzwischen was geschoren?
Ich werde wohl einen Teil-Rallyestreifen machen (dachte an einen Streifen am Hals und jeweil an den Flanken ein Stückchen, sieht bestimmt total doof aus Ironie). Pony schwitzt in der Box in der es nachts leider stehen muss, ist nicht genügend Durchzug dort und die Frühlingstemperaturen tun ihr übriges Rolling Eyes Hab einiges an anderen Foren durchgeblättert und so einen Streifen kann man wohl problemlos machen, ohne dass man Angst haben muss, dass Pony hinterher friert. Aber man sollte es so machen, dass der Streifen unter der dicksten Stelle vom Bauch ist, sodass die Regenwasserablauffunktion noch funktioniert und nicht unterbrochen wird. Na mal schauen, ich werd es hoffentlich heut abend schaffen zu schnibbeln (damit Pony nicht noch eine Nacht schwitzen muss), dann kann ich mehr berichten Smile

_________________
You're the colour
You're the movement and the spin......
(Consequensch Ironie )


Talita kumi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fjalar



Alter: 22
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.10.2009
Beiträge: 611
Wohnort: Stuttgart/Herrenberg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 28. Dez 2011 13:54    Titel:   Antworten mit Zitat

Bei uns auf dem Hof haben auch eine Isländerstute wie Norwegerstute so einen streifen, jeweils an den Flanken und vorne und die frieren trotzdem nicht und es hilft auch Smile
_________________
Wenn Dein Pferd Erholung für Dich sein kann- kannst Du Erholungfür Dein Pferd sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Black Beauty



Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.12.2011
Beiträge: 317
Wohnort: 07985 Elsterberg
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 28. Dez 2011 16:48    Titel:   Antworten mit Zitat

Woher wisst ihr, dass die an den geschorenen Stellen nicht frieren? Wenn ich mein Bein frei mach, frier ich auch nicht komplett, aber mein Bein ist kalt...
_________________
Das Pferd sagt dir alle Antworten. Einfach ausprobieren. Du musst nur zuhören. Vertrau dir selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nathi



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 1408
Wohnort: Schweiz (AR)
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 28. Dez 2011 16:51    Titel:   Antworten mit Zitat

Nein habe jetzt nichts gemacht.
Aus verschiedenen Gründen wie Ästhetik und Faulheit. Aber auch weil oft genau auf der unteren Seite vom Bauch alles nass ist durch Schnee, denn sie beim rennen hochspritzt oder weil sie sich im Schnee hinlegt. Dann wäre es dort vielleicht etwas zu wenig geschützt...
Werde wohl einfach weiterhin dann die Abschwitzdecke nehmen und schauen, dass sie gar nicht erst allzu nass wird. Bin jetzt die letzten Wochen nicht mehr ausreiten gegangen und auf dem Platz schwitzt sie auch gar nicht so schnell, da wir dort in der Regel eher weniger herumdüsen Die Zunge rausstrecken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nathi



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 1408
Wohnort: Schweiz (AR)
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 28. Dez 2011 16:51    Titel:   Antworten mit Zitat

Nein habe jetzt nichts gemacht.
Aus verschiedenen Gründen wie Ästhetik und Faulheit. Aber auch weil oft genau auf der unteren Seite vom Bauch alles nass ist durch Schnee, denn sie beim rennen hochspritzt oder weil sie sich im Schnee hinlegt. Dann wäre es dort vielleicht etwas zu wenig geschützt...
Werde wohl einfach weiterhin dann die Abschwitzdecke nehmen und schauen, dass sie gar nicht erst allzu nass wird. Bin jetzt die letzten Wochen nicht mehr ausreiten gegangen und auf dem Platz schwitzt sie auch gar nicht so schnell, da wir dort in der Regel eher weniger herumdüsen Die Zunge rausstrecken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaede



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 1748
Wohnort: Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 29. Dez 2011 15:06    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich hab mich überwunden, es kam mir vor als würde ich sie irgendwie... verstümmeln... wacko
Heut Morgen war sie aber nicht mehr so schwitzig. Hab vorn am Hals einen Streifen gemacht und links und rechts quasi unterm Bauch ein "Loch", so sieht man es auf den ersten Blick auch gar nicht Ironie

Bitte einloggen, um das Bild zu sehen!
Hier einloggen Hier registrieren


_________________
You're the colour
You're the movement and the spin......
(Consequensch Ironie )


Talita kumi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bessy



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 24.11.2003
Beiträge: 268
Wohnort: Nähe Darmstadt/Hessen
Offline

BeitragVerfasst am: Di, 10. Jan 2012 22:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe meine dieses Jahr zum zweiten Mal geschoren. Letztes Jahr recht viel:

Hier einloggen Hier registrieren

Und dieses Jahr weniger, aber ebenso vollkommen ausreichend, sie schwitzt auch bei 1 Std Hallenarbeit kaum:

Hier einloggen Hier registrieren

Allerdings hat sie eine 50g-Decke drauf. Unterm Bauch habe ich noch nie geschoren?! Kenne auch niemanden, der das bei einer Teilschur macht. Ist ja Blödsinn, wenn die Pferde draußen stehen.

Wenn man aber nicht ganz so viel weg macht wie ich am Hals, dann geht das auch ohne Decke (hat ein Isi bei uns am Stall).

Man muss eine Schur ja nicht so machen, wie es irgendwo geschrieben steht, sondern kann doch den Bauch einfach haarig lassen und nur am Hals einen Streifen scheren o.ä. völlig verwirrt

LG Bea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaede



Alter: 29
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 1748
Wohnort: Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Di, 10. Jan 2012 22:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Es schwitzt aber primär am Bauch und nicht vorne (schwitzTE Ironie) Pony stand so nun auch schon tagelang im Dauerregen und diese Stellen werden so nicht nass, also ich finds ganz gut so.
_________________
You're the colour
You're the movement and the spin......
(Consequensch Ironie )


Talita kumi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cocolores
Moderator


Alter: 41
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 1378
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 29. Feb 2012 22:29    Titel:   Antworten mit Zitat

Um es vorweg zu nehmen: Ich bin total gegen Scheren, Decken und alles was damit zusammenhängt! Habe das meinen Ponys noch nie angetan und werde es vermutlich auch nie freiwillig tun!

Vor 2 Jahren stand mein Pferd in einem richtigen "Nobelstall" mit allem drum und dran + den dazugehörigen Reiter(innen) Ironie . In dem Stall standen 52 Pferde, alle geschoren und eingedeckt oder nicht geschoren und trotzdem eingedeckt in allen Variationen. Auf der Hallenbande lag immer ein Deckenarsenal, manche hatten unterschiedliche Decken fürs Warmreiten und fürs Trockenreiten. Es gab übrigens auch 2 Solarien... Auch im Sommer wurde immer wieder umgedeckt... Und ehrlich gesagt, ist das glaube ich absoluter Alltag in vielen deutschen Ställen...

Dann kam eine Hustenepidemie. Alle 51 Pferde wurden über Wochen behandelt. Bis auf meins! Pudelgesund, den ganzen Winter über. Er hatte übrigens noch nie Husten. Ich hab ihn wirklich noch nie husten gehört... Da Pony ein Schimmel ist, hat er im Winter immer eine Dreckschicht die seines gleichen sucht. Mir ist das natürlich völlig egal auch wenn ich mir täglich Sprüche anhören muss... Ist er dreckig und nass, sodass ich keine Lust zum Putzen hab, mache ich halt Bodenarbeit, Freiheitsdressur und Zirkuslektionen.

Wenn er verschwitzt ist reite ich ihn leidlich trocken und sehe zu, dass er nicht im Zug steht. Ist er sehr nass reibe ich ihn klassisch mit Stroh ab.

Ich hab mal vor Jahren in einem wissenschaftlichen Artikel gelesen, dass die Wohlfühltemperatur von uns Menschen bei ca. 20 Grad liegt. Bei Pferden liegt die Wohlfühltemperatur bei ca. 6 Grad. Auch wenn es auch da sicherlich individuelle Unterschiede gibt.

Trotzdem höre ich immer wieder das Pferde frieren sollen und Schwupps kommt die Decke drauf. Na ja, muss letzlich wirklich jeder selber wissen und ich halte meine Meinung dazu am Stall auch immer zurück.

Böse wie ich bin, denke ich auch, dass bei vielen Pferdebesitzern leider der sekundäre Krankheitsgewinn ein Thema ist...

_________________
Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.
Hegel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sadderica
Moderator


Alter: 46
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 2319
Wohnort: Attendorn
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 02. März 2012 08:57    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo!

War auch jahrelang gegen das Eindecken eben aus der Begründung heraus, dass man ein Pferd eben nicht nassreiten sollte bzw. dann die Zeit investieren muss trocken zu reiten etc..
Mein eines Pony hat bei bestimmten Wetterbedingungen aber ab und an starke Probleme mit Unterkühlung und fängt dann an zu husten. Während dieser Wetterlagen und bei kalten Ohren (ganz dringend wird es, wenn das eine Ohr hängt!!) bekommt sie für drei/vier Tage eine Decke auf. Danach ist alles wieder okay. Warum wieso weshalb es so funktioniert weiß ich auch nicht - aber so haben sich eben in den Jahren die Erfahrungen ergeben ... .

Vg
Ricky

_________________
Natürlich interessiere ich mich für die Zukunft - schließlich werde ich den Rest meines Lebens in ihr verbringen (G. Burns).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cocolores
Moderator


Alter: 41
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 1378
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 02. März 2012 09:21    Titel:   Antworten mit Zitat

@sadderica: Ich glaube auch, das bestimmte Voraussetzungen manchmal eine Decke erforderlich macht. Und Erfahrung ist sicherlich ein guter Berater in vielen Situationen.

Was mich nur grundsätzlich ärgert ist, das dem Tier vom Menschen so einfach ein Teil seines Felles genommen wird. Damit er weniger Arbeit hat (Trockenreiten und Putzen). Und das oftmals so "kopflos", ohne sich Gedanken darüber zu machen, einfach weil es alle machen und weil es deshalb richtig sein soll?

Von einer Freundin das Pferd ist, während der letzten starken Kälteperiode, in einen vereisten Teich eingebrochen. Es konnte sich glücklicherweise von alleine aus dem Teich befreien. Danach stand sie quasi festgefroren vorm Teich. Es war schrecklich. Wir haben die halbe Nacht gerieben, geföhnt, eingedeckt, den Stall beheizt usw. Die Stute hat es überlebt und es geht ihr wieder sehr gut. In solchen Situationen ist es auch gut, das es so viele Hilfsmittel fürs Pferd gibt. In manchen anderen Situationen frag ich mich oft (ich gebe zu, ziemlich resigniert): Warum?

_________________
Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.
Hegel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fia



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.05.2008
Beiträge: 142
Wohnort: Niederbayern
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 14. März 2019 19:13    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich hole das Thema wieder hervor...
Ich überlege meinen Whisky scheren zu lassen.
Aber rein aus gesundheitlichen Gründen. Er hat echt viel Winterfell und verliert es leider nicht mehr so gut. Letztes Jahr hab ich ihn im Juni komplett geschoren, es war schon sehr warm, er hatte immer noch viel Fell und ihm ging es nicht gut dabei. Danach gings ihm wieder besser. Hätte ich schon früher machen sollen.
Jetzt bin ich am überlegen wie ich das heuer wohl anstellen soll Rolling Eyes
Noch geht's ihm gut, verliert auch fleißig sein Fell. Ist munter wie ein junger Kerl.
Laut Wettervorhersage soll es jetzt wieder wärmer werden (20 Grad) und bin somit bin ich am überlegen wenn er es nicht so schafft mit der Wärme, was zu tun ist.
Ich denke da an einen Teil am Hals, Brust und Gurtlage. Nur steht er im Offenstall, und zwar wirklich robust. Den Unterstand nutzt er so gut wie gar nicht.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Gibt es Anhaltspunkte an die man sich richten kann? Wie kalt darf es max sein?
Noch ist es in der Nacht recht kalt.
Ich stelle noch zwei Bilder ein, von so Beispiel-Schuren.
Ich denke da an so ne Mischung zwischen den beiden.

Bitte einloggen, um das Bild zu sehen!
Hier einloggen Hier registrieren

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 62
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3521
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 14. März 2019 20:46    Titel:   Antworten mit Zitat

Spannendes Thema.
Du schreibst "Letztes Jahr hab ich ihn im Juni komplett geschoren, es war schon sehr warm, er hatte immer noch viel Fell und ihm ging es nicht gut dabei." Jedoch willst du die Beine nicht scheren - aber gerade dort kann man doch mit Kühlung viel Erleichterung schaffen. Für obige Beschwerden verstehe ich also das vorgesehene Schnittmuster nicht.

Wenn es noch recht frisch ist, schlafen die Pferde mit der am Bauch geschorenen Spur auf dem kalten Boden. Das kann nicht angenehm sein.

Ich würde unterscheiden, ob ich
a) ein Pferd im Winter scheren muss, damit ich es sportlich fordern kann und es dennoch trocknen kann. Aber es stellt sich dann die Frage, ob meine Nutzung und die Haltung im Offenstall zusammenpassen. Hier könnte meine Entscheidung sein, nur vor der Brust zu scheren und die Trocknung mit Solarium zu machen. Man gönnt sich ja sonst nichts Ironie
b) ein Pferd, dass sein Fell nicht gut verliert, schere, damit ihm im Frühsommer nicht zu warm ist und es allein vom rumstehen nassgeschwitzt ist. Da würde ich auch früh genug scheren, damit sein Sommerfell noch komplett kommt, also vermutlich mit dem Mai. Und hier in erster Linie Partien mit dünner Haut, also unter dem Bauch, Innenseite der Beine... Aber ein Pferd mit solchem Problem ist oft anderweitig nicht gesund (Cushing, Würmer, Leberschaden) und es fragt sich, ob reiten überhaupt Thema ist.

Nö, nicht einfach.

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Haltung, Fütterung, Gesundheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum