www.natural-friends.de - Übersicht
Startseite}Startseite    FAQFAQ    BoardregelnBoardregeln    UserlisteUserliste    GruppenGruppen    LandkarteLandkarte   RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil    ZitateZitate    StatistikStatistik    SuchenSuchen    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Highlight!   
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Parelli Natural Horsemanship (PNH)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schokominza



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 448

Offline

BeitragVerfasst am: Sa, 10. Sep 2011 11:58    Titel: Highlight!   Antworten mit Zitat

Hi,
eigentlich gibts dafür doch schon ein Thread, aber ich finde ihn leider nicht.

Ist jetzt auch wahrscheinlich auch nix weltbewegendes, für mich ist es aber was ganz Besonderes Smile . Gestern hatte ich Besuch von 2 Freundinnen, die beiden sind zu uns herübergeritten damit wir zusammen spielen und picknicken können. Leider viel das ganze ziemlich ins Wasser. Wir haben uns aber nicht beirren lassen und trotz des Dauerregens bin ich mit ihnen zurückgeritten. Das war auch sehr schön. Auf halbem Weg haben wir uns dann getrennt und ich bin umgekehrt. Das erste Stück zurück bin ich zu Fuß gegangen und nach einer Weile aufgestiegen.

Das eigentliche Highlight war, das ich zum ersten Mal das Gefühl hatte mein Pferd will gar nicht nach Hause! Obwohl ich geritten bin! Am Boden ist das eigentlich immer so, da ist sie gerne nur mit mir allein zusammen, nur beim Reiten hatte ich immer das Gefühl, sie ist doch eigentlich froh überlebt zu haben und wieder heim zu kommen... da war irgendwie ein Rest-Unwohlsein. Gestern wollte sie nach 2 Stunden immer noch nicht heim Smile

Das war so toll!
LG

_________________
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paddy



Alter: 21
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 03.10.2010
Beiträge: 292
Wohnort: Kreis Schwäbisch Hall
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 11. Sep 2011 12:06    Titel:   Antworten mit Zitat

Hast du aber ein Glück.
Meiner läuft heimzus immer schneller. Zwar geht er auch überall mit mir hin wo ich hinwill. Das ist ja auch schon mal was. Aber ich habe immer so dass Gefühl dass er jetzt lieber im Stall stehen würde. weinend und sehr traurig

Euch aber herzlichen Glückwunsch. Tolle Leistung. Big Evil Grin

LG Paddy

_________________
Auf dem Rücken der Pferde ist das Glück dieser Erde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schokominza



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 448

Offline

BeitragVerfasst am: So, 11. Sep 2011 12:24    Titel:   Antworten mit Zitat

...ja gell, bei mir wars bisher doch auch so, heimzu gings immer einen Tick schneller, selbst Fresspausen haben nicht wirklich geholfen und wenn sie entscheiden durfte... klar immer auf dem allerkürzesten Weg heim Die Zunge rausstrecken . Dann endlich daheim *ah zum Glück mal wieder überlebt- schwitz*

Das war nicht richtig dramatisch, sondern eher unterschwellig, subtil. Gestern wars zum allerersten Mal richtig, richtig gut! Da wollte sie freiwillig die längeren Wege gehen Shocked , und als sie merkte wir gehen jetzt wirklich heim... hat sie sogar getrödelt dupdidupdidu

Als wir uns von den anderen trennten fand sie das gar nicht schlimm, ich hatte eher den Eindruck als wollte sie sagen, "Sodele, schön wars mir den beiden... aber schön auch dass wir jetzt wieder unter uns sind und unser Ding machen" Smile

Ich weiß nicht wie das kam, Mensch sonst könnte ich Dir sagen wie wir das hingekriegt haben... hoffentlich ist das jetzt öfter. Vielleicht weil ich so regendurchweicht und entspannt war, mir war eh alles schnuppe weil ich soooo patschnaß war Ironie .

LG

_________________
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 48
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2007
Wohnort: Winsen/Luhe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 16. Sep 2011 13:15    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich finde auch das sind die wahren Highlights wenn man eine schöne Zeit mit seinem Pferd hatte und man das Vertrauen bekommt. Ist einfach eine Bestätigung das man so viel nicht falsch machen kann und das übersteigt dann jede noch so tolle Traversalübung und Piaffe um längen.
_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
indiana
SuperModerator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.10.2003
Beiträge: 8644
Wohnort: Landkreis Harburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 06. Nov 2011 20:08    Titel:   Antworten mit Zitat

Mein Pony hat heute gelernt, daß Pylonen auch dann nicht beißen, wenn Mami obendrauf sie in der Hand hält Big Evil Grin
Ich hatte einen Slalom aus 4 Kegeln aufgebaut und at liberty ist das ja ein Klacks, find ich voll gut Smile Dann hab ich die zum Reiten noch stehengelassen und später beim Abreiten aufgesammelt, was für ein Spaß! Bin absolut begeistert von meinem Dicken, der macht im Moment nur noch Spaß Daumen hoch
At liberty übe ich mich grad in Führen aus Zone 3 im Trab, er hat so Momente, wo er dann ein ziemliches Tempo vorlegt, da mitzukommen ist gelegentlich anstrengend Smile gut, daß das BBP einen Griff zum festhalten hat glücklich grinsend
Dann hab ich mir noch eine Figur angeeignet, um beim Handwechsel at Liberty auf die andere Pferdeseite zu kommen, ich muß sagen, das bekommen wir ganz elegant hin *find* Beim ersten Versuch gabs Knoten im Ponykopf, aber jetzt klappt das *freu*

verliebt verliebt verliebt

Nun muß ich nur noch Dressurreiten lernen Die Zunge rausstrecken

_________________
Man muß diese Welt nicht verstehen, man muß sich nur darin zurechtfinden. (Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sadderica
Moderator


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 2248
Wohnort: Attendorn
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 21. Nov 2011 22:07    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo!

War am We auf einem Bodenarbeitskurs.

Habe mein "junges Pony (6) das erste Mal vom Boden aus gefahren - sie war so super - abgesehen von ein, zwei Ansätzen über die Schulter nach außen zu gehen, hat sie alles toll gemacht - inklusive der ersten Seitwärtsschritte/Schenkelweichen Herzen

Dann habe ich das erste Mal seit drei/vier Monaten (hatte "Rücken") wieder auf ihr gesessen (dazwischen war nur dreimal wer konventionelles drauf) und sie hat so super reagiert. Sind zwar nur Schritt gegangen, aber z.B. Nachgiebigkeit/biegen etc. verliebt verliebt

War wirklich ein Highlight!!

Ricky

_________________
Natürlich interessiere ich mich für die Zukunft - schließlich werde ich den Rest meines Lebens in ihr verbringen (G. Burns).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3255
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 19. Feb 2012 16:01    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich muss diesen Fred mal wiederbeleben und ein Highlight - einen Meilenstein!!! - mit euch teilen:
heute sind wir zum ersten Mal galoppiert, also ich oben auf Raffi. Es war so wie nebenbei und weich und wunderbar, dass ich es in der anderen Richtung gleich noch mal haben wollte. Er ist nicht nur aus eigenem Gleichgewicht jeweils auf der richtigen Hand angaloppiert, sondern wollte nach 30 Metern seine Freude auch ausdrücken. Also bocken ist noch ebenso weich wie Galopp und offenbar mit Sattel und Reiter doch schwieriger als frei auf der Weide. Jedenfalls war das nach Kopf biegen gleich vorbei und ich bin umgedreht und habe kess für mehr Galopp gefragt und das war völlig locker und leichtfüßig.
Ich habe einen so schlechten Sitz und werde nach 45 Jahren im Sattel endlich mit einem Pony beschenkt, das so traumhaft weich zu sitzen ist. It takes the time...
Danke, Universum oder wer auch immer, für dieses Pony.

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sunnypony



Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 2976
Wohnort: Tirol
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 19. Feb 2012 20:11    Titel:   Antworten mit Zitat

Super! Smile
_________________
http://sunnysideofmylife.blogspot.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
indiana
SuperModerator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.10.2003
Beiträge: 8644
Wohnort: Landkreis Harburg
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 20. Feb 2012 19:08    Titel:   Antworten mit Zitat

verliebt verliebt verliebt
_________________
Man muß diese Welt nicht verstehen, man muß sich nur darin zurechtfinden. (Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steckenpferd



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.07.2008
Beiträge: 773
Wohnort: Wesel
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 20. Feb 2012 20:33    Titel:   Antworten mit Zitat

Das freut mich Big Evil Grin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jassi



Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 77
Wohnort: Erkrath, NRW
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Feb 2012 12:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Kurz zur Erläuterung: Berta - meine Kaltblutstute - ist ja erst seit Mitte Januar mein Pferdchen und war vorher mein Pflegepferd in einem Schulbetrieb. Da war das Spielen mit ihr schon schön - aber sie wurde nicht wirklich feiner und motiviert war sie schon gar nicht. Das Schulpferdedasein fand sie furchtbar und hat ihre Reiter regelmäßig mit Arbeitsverweigerung am langen Arm verhungern lassen. Die Reaktion der Reiter darauf bestand aus Gerte und Sporen (sie wurde niemals verletzt! und als Schulpferd muss man halt vorwärts und nicht rückwärts gehen - aber für sie war das alles eben nix).

Gestern hatte ich dann für mich ein riesen Highlight Smile. Wir haben gymnastizierende Arbeit an der Hand gemacht, etwas, das wir beide gerade erst lernen. Am Sonntag haben wir diesbezüglich von unserer Trainerin (die u.a. auch NHS macht) Hausaufgaben aufbekommen. Ich war ganz erstaunt, wie sehr Berta sich ins Zeug gelegt hat, alles richtig zu machen. Sie war so leicht am Kappzaum. Nach ein paar schönen Runden vorwärts/abwärts in Stellung habe ich sie überschwenglich gelobt und sie hat als Antwort freudig gebrummelt und ganz aufgeregt glücklich drein geschaut. Mir wären fast die Tränen gekommen Smile. Sie war so zufrieden mit sich selbst und ihrer Leistung und zum ersten Mal ist mir aufgefallen, wie sehr sie sich bemüht hat. Man könnte was fast glauben, sie wäre stolz auf sich und hoch erfreut, dass ich das auch gesehen habe.

Ich hatte gestern abend nun tatsächlich ein motiviertes und freudig mitarbeitendes Pony! Etwas schöneres könnte ich mir nicht vorstellen! Danke, Berta verliebt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bearlie



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.06.2011
Beiträge: 772
Wohnort: Wuppertal
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 23. Feb 2012 07:28    Titel:   Antworten mit Zitat

Mein Highlight gestern war das Paul das erste Mal mit abgesenkten Kopf und halb geschlossenen Augen neben mir stand frei obwohl ich ihn von der Aufstiegshilfe aus massiert habe. Und er vor 6 Monaten noch nicht einmal stehen geblieben ist wenn ich nur in die Nähe kam mit dem Treppchen. Er ist extrem RB und seine Vorbesi haben das noch alles viel schlimmer gemacht mit leider auch ab und zu schläge wie ein Schlosshund weinen
Umso glücklich war ich dann gestern das wir wieder einen großen Schritt nach vorne gekommen sind verliebt

_________________
http://phoenix-ex-cinere.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3255
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 01. März 2012 21:24    Titel:   Antworten mit Zitat

Heute möchte ich euch auffordern, deutlich begeisterter zu sein von euren Pferden und Ponys! Auch wenn es sich mal nicht nach Highlight anfühlt - alles ist relativ.
Ich arbeite ja auf einem Hof mit gut 50 Hannoveranern, allerdings dort im Büro. Heute war irgendwie überhaupt niemand da, als ein Verkaufspferd geröngt werden musste. Kein Problem, Pferdchen vorgestellt (Jährlinge), alles easy. Doch als ich es wieder in seinen Laufstall bringen möchte, hat ein anderer Jährling am Tor etwas dagegen. Statt auszuweichen steigt er und tritt mit dem Vorderhuf einfach so auf meinen Kopf. Platzwunde, Brummschädel...
Der Unterschied daheim bei meinen drei Wohlerzogenen war dann gravierend und ich bin riesig dankbar für ihre Freundlichkeit und ihren Respekt. Raffi hat Kulleraugen gemacht bei meinem Kopfverband und dem Duft des Krankenhauses, aber er mag mich immer noch.
Horsemanship sei Dank ist der Umgang mit ihnen eine echte Freude. Und ich bin sicher, dass sie selbst emotional viel cooler drauf sind.

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nathi



Alter: 27
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 1408
Wohnort: Schweiz (AR)
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 01. März 2012 23:04    Titel:   Antworten mit Zitat

Du willst Highlights hören? Bitteschön glücklich grinsend
1. Mein Pony hat sich in Stangen verliebt. Sie konnte nie über Stangen ohne anzuschlagen und ein hässiges Gesicht zu machen (LBI). War vor 2 Wochen auf einem Kurs bei Adrian als Zuschauer (vertrauensvoll springen) und seither macht sie schon ein besseres Gesicht. Wir sind daran bei der Stange stehen zu bleiben und Touch it mit dem Fuss zu machen. Wenn wir jetzt an einer Stange vorbeigehen will sie immer zur Stange und läuft auch mal ohne anzuschlagen drüber Smile

2. Mein Pony hat ein Superhirn. Die Übungen vom Kurs hatte sie innert 1h alle im Griff und 1 Woche später (ohne dazwischen zu üben), war es schon total selbstverständlich für sie. Ironie

3. Am Samstag war ich mit 3 anderen vom Stall ausreiten. Wir gingen zum ersten Mal einen weg wo es einen 50cm breiten Bach über den Weg hat. 2 andere Pferden sprangen nach ewigem in-den-Bauch-hauen der Besitzer in hohem Boden darüber. 1 Pferd hatte zu viel Angst. Mein Pony: Lief hin, hat getrunken und ist dann durchgewatet dupdidupdidu Habe dann das verängstigte Pferd darüber geführt (immer noch auf meinem Pony sitzend), die Besitzerin hat es alleine nicht geschafft.

Fazit: Bestes Pony auf der Welt hab! tanzende Banane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schokominza



Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 448

Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 02. März 2012 12:30    Titel:   Antworten mit Zitat

@ Herbstgold, erst mal wünsche ich dir Gute Besserung!

Ja du hast sicher recht... irgendwann nimmt man all die schönen Kleinigkeiten und das harmonische Miteinander dass sich dank Horsemanship im Leben mit unseren Pferden entwickelt hat als allzu selbstverständlich. Deshalb folgt jetzt eine längst überfällige Liebeserklärung ...

... wunderbar ist, dass ich sie nie mehr anbinden muss, sie kann einfach irgendwo geduldig und vertrauensvoll stehen und auf mich warten, während ich etwas erledige.
Dass sie wenn sie sich unsicher fühlt, (was mittlerweile selten vorkommt) zu mir läuft und sie im Zweifel lieber ins Halfter schlüpfen möchte.
Dass sie mir beim Spielen und Reiten immer Vorschläge macht und ganz viel von sich aus anbietet... und dann so herrlich fröhlich und ausgelassen sein kann Smile
Dass sie nur durch ein leichtes Gefühl, den Unterschied kennt zwischen Hufe hochheben, auskratzen und Beine streicheln und stehen lassen... das war früher ganz anders Ironie
Oder dass sie sich wenn ich aufsteigen möchte, von selbst in Position bringt, und ich auf die bequemste Art (wie es meinem Alter entspricht Ironie ) aufsteigen kann.
Dass sie in den Hänger traben kann und auch gerne rückwärts hineingeht. Dass sie es liebt über Fässer und Gräben zu springen.
Dass sie sich gerne für mich hinlegt und sich streicheln lässt, und dabei den Mund aufsperrt Ironie
Dass sie mir antwortet wenn ich schnaube... dass sie anhält wenn ich anhalte, egal in welchem Tempo, am Boden oder im Sattel. Dass sie bei Phase 1 antrabt oder aus dem Galopp anhalten, rückwärts gehen und dann weiter galoppieren kann, dass sie oft meine Nähe sucht und scheinbar gerne ihre Zeit mit mir verbringt, auch wenn sie reiche Auswahl an Artgenossen hat.
Und noch ganz viele andere Dinge ...

Es ist wirklich erstaunlich wie freundlich und brav sie ist, dabei aber nie ihre Lebenslust verliert und einfach mit ihren 20 Jahren immer noch so ein Spaßpferd ist. Es macht mich so froh, wenn ich daran denke wie geduldig sie mit mir war und immer noch ist, wie viel ich schon lernen durfte...

_________________
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Parelli Natural Horsemanship (PNH) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 19, 20, 21  Weiter
Seite 1 von 21
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum