www.natural-friends.de - Übersicht
Startseite}Startseite    FAQFAQ    BoardregelnBoardregeln    UserlisteUserliste    GruppenGruppen    LandkarteLandkarte   RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil    ZitateZitate    StatistikStatistik    SuchenSuchen    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Offroadpark Südheide   

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Kursberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kaede



Alter: 28
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 1736
Wohnort: Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 23. Jul 2018 22:07    Titel: Offroadpark Südheide   Antworten mit Zitat

Neulich hatte der Offroadpark Südheide (https://www.offroadpark-heide.de/) das erste Mal extra für Ponies geöffnet.
Ich hatte tatsächlich gar nicht so was weltbewegend tolles erwartet aber ich war sehr positiv überrascht Smile Ein tolles Gelände, was sich ganz wunderbar bereiten lässt. Es gab zwei Strecken, die jeweils so abgesteckt waren, dass man automatisch einem Weg folgt der dann teils zu den Hindernissen führt, die ansonsten befahren werden und teils haben sie extra bereitbare Hindernisse aufgestellt (z.B. Wippe, Tor). Die Wege schlängeln sich berg auf und ab um Kurven und durch extra erschaffene Pfützen usw. Der Hänger wurde für mich Einparkgenie samt Ponies professionell eingeparkt, Ponies durften in den Pausen überall Grasen, es war eine total entspannte Stimmung. Geritten wurde nur im Schritt, wer wollte konnte auch Laufen. Und ich habe so ziemlich jede Reitweise und Zäumung und Sattelform gesehen Smile und alle waren nett und entspannt mit den Ponies, auch wenn die sich mal nicht direkt an was rangetraut haben. Sehr schön. Wir konnten den ganzen Tag über anreisen und dann so oft die Trails durchreiten und in dem Tempo wie wir wollten. Ende Juli ist noch mal geöffnet und ich denke wenn das weiterhin so anklang findet wird das nicht das letzte Mal gewesen sein. Wer also mal etwas neues ausprobieren will dem ist das wärmstens ans Herz gelegt. Man muss auch nicht vorher schon der Trailprofi sein, denn man kann ja alles ganz in Ruhe in seinem Tempo machen... oder auch einfach daran vorbeireiten Die Zunge rausstrecken

edit: Ich hätte auch noch Fotos aber den Foto-anhäng-Knopf gibt es nicht mehr?

_________________
You're the colour
You're the movement and the spin......
(Consequensch Ironie )


Talita kumi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 49
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2234
Wohnort: Winsen/Luhe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 23. Jul 2018 22:32    Titel:   Antworten mit Zitat

Danke für deinen Bericht. Ich muss da auch unbedingt mal hin.

Fotos kannst du anhängen wenn du in der Rubrik Fotoalben bist
http://www.natural-friends.de/forum/viewforum.php?f=49#start

_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 62
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3450
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 25. Jul 2018 19:54    Titel:   Antworten mit Zitat

juhu - so ein toller Tipp!
Bin angemeldet für Sa früh

und jihei! Schön war's.

Für mich sind es nur 52 km zu fahren, ich war also mit nur 1 Std. Fahrzeit da und konnte 8.30 starten, zu moderaten Temperaturen. Die Strecke ist abtrassiert und man soll nur Schritt reiten, so gibt es kein Gejachter. Aber mit 48 Reiterlein war ordentlich was los.
Ich bin also einfach mal der Strecke nach geritten, denn unser Thema war ja "ertragen, dass auch andere dort reiten und das eventuell hinter uns" und das passierte ja nun die ganze Zeit. Raffi war aber recht cool, spulte sich kaum auf, die wilden Isländer haben wir passieren lassen (das Getrappel hinter einem macht ja auch Menschen kirre).
Der Boden ist sehr tief und es geht halt die ganze Zeit hoch und runter, was Kondition kostet, speziell bei Temperaturen, die doch schnell wieder bei 30 Grad waren. Der Beregner im Waldstückchen war hoch willkommen.
An den aufgebauten Hindernissen (Plane, schmaler Steg, Wippe, Wasserdurchritt, dicke weiche Matratzen etc.) war immer Stau und ich habe die Dinger umritten mit dem Plan, eine zweite Runde zu machen. Aber die 1. Runde dauerte deutlich über 1 Stunde und Raffi war ziemlich geschafft.
Wir haben etwas Pause gemacht, Pferdewasser war überall platziert, ich habe selbst was gegessen und getrunken. Die zweite Runde haben wir dann abgekürzt und vornehmlich die Hindernisse gemacht. Die sind für ihn gar kein Problem. Ob "Schwebebalken" von ca 50 cm Breite oder Wasser oder Paletten-Treppe oder Plane - das macht er wie ein Alter. Und jetzt ließ er auch die Ponys vor sich davontraben ohne mit zu ziehen und dass einem ja jede Pferdegruppe auf der anderen Seite des Flatterbandes wieder begegnet, war völlig egal.

Für uns war es ein ganz tolles Erlebnis und auf dem Wege zur Gewöhnung an Reitergruppen ein großer Schritt voran. Mein Coach und Fotograf hat auch gut gearbeitet und es ist natürlich viel schöner zu zweit. Schade, dass Kira keine Mitfahrgelegenheit für ihren Spirit gefunden hatte, aber für mich was es so auch gut.

Fotos in Raffis Fotoalbum NiMoRa

Der Offroad Park nahe Gifhorn hat am 3.10.2018 wieder für Pferde geöffnet.

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Kursberichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Impressum