www.natural-friends.de - Übersicht
Startseite}Startseite    FAQFAQ    BoardregelnBoardregeln    UserlisteUserliste    GruppenGruppen    LandkarteLandkarte   RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil    ZitateZitate    StatistikStatistik    SuchenSuchen    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

spanischer Schritt   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Horsemanship im Alltag -> Zirkus und Agility
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
osch
Moderator


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2456
Wohnort: Winsen/Luhe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 20. Aug 2015 13:38    Titel: spanischer Schritt   Antworten mit Zitat

Wie fang ich denn mit spanischen Schritt an?
Hat jemand ein paar Ideen für mich?

Wichtig das Touchieren am Bein habe ich genutzt zum Hufe anheben, macht er jetzt zwar auf Fingerzeig aber ich möchte das nicht 'kaputt' machen und verwirren möcht ich ihn auch nicht.

_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rantanplan





Anmeldungsdatum: 06.06.2013
Beiträge: 87
Wohnort: Eiflerland
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 20. Aug 2015 14:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Da die "Hilfe" für den span. Schritt wo anders erfolgt, spielt es keine Rolle. So lange man konsequent darauf achtet, dass vom Pferd nur das ausgeführt was gerade abgefragt wird. Manchmal bieten die dann ganz gerne einfach was an Ironie

Ich habe meinem erstmal bei gebracht mach der Gerte zu "treten". Dafür wird er auf Höhe des Karpalgelenk touchiert. Fördern kann man es bei der Vorwärtsbewegung, in dem man bei jedem Bein was gerade hoch kommt touchiert und dabei ausgiebig lohnt. Aber es geht auch im Stand. Da wird es ab und an aber etwas schwieriger dem Pferd klar zu machen, dass das auch in der Bewegung geht.

Nach und nach wird die Gerte immer höher gehalten und das danach "treten" gefördert und gelobt. Es soll ja schön aus der Schulter kommen Ironie. Fördert dann die Schulterbeweglichkeit.

Willst Du nur vom Boden aus oder beim reiten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2456
Wohnort: Winsen/Luhe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 20. Aug 2015 15:42    Titel:   Antworten mit Zitat

Am Ende sollte es fürs Pferd mal so verständlich sein das es vom Boden und auch aus dem Sattel funktioniert.
_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2456
Wohnort: Winsen/Luhe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 20. Aug 2015 15:44    Titel:   Antworten mit Zitat

hmm danach treten ist vielleicht eine gute Idee (touch it) damit kann ich denke ich schon was machen...
_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cocolores
Moderator


Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 1378
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 20. Aug 2015 18:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Kleines Problem am spanischen Schritt ist ja immer bei schlauen und dominanten Pferden, das sie es ganz gerne von alleine anbieten, um z.B. Kekse zu shoppen Big Evil Grin
Auch wenn man es gut ignoriert, reicht ja ein Tritt und naja...

Alles kein Problem, solange man alleine am Pferd ist. Kommen andere (Kinder) dazu, kann es schnell doof werden.

Ich habs meinem Spanier auch mit der gleichen Methode (Treten nach der Gerte) bei gebracht. Kinder oder Fremdpersonen dürfen nicht mit Gerte an ihn ran. Eigentlich kein Problem, aber als "total" kindersicher würde ich ihn seit dem ich ihm "Span. Schritt" beigebracht habe nicht mehr bezeichnen. Muss man sich halt vorher gut überlegen...

Dann mußt Du an die Polka denken, also Tritt und 2 Schritte Tritt und 2 Schritte. Jeder Dritte Tritt nur ein span. Schritt. Sonst verliert man schnell die HH.

Gibt ja viele kritische Stimmen zum span. Schritt. Ich finde die Übung sinnvoll, denn die Elevation der Schuter ist ja sonst kaum so gezielt zu trainieren. Mir fällt aber grad auch nicht mehr ein, warum der span. Schritt von manchen so vehement kritisiert wird.

_________________
Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.
Hegel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rantanplan





Anmeldungsdatum: 06.06.2013
Beiträge: 87
Wohnort: Eiflerland
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 21. Aug 2015 08:57    Titel:   Antworten mit Zitat

Vom Sattel aus sollte es nachher ohne Gerte gehen. Hilfe hierfür ist, dass man die Hand mit Zügel steigen lässt, welches gerade das Bein hebt und auf der anderen Seite dazu das Bein anlegt. Das ganze dann im Wechsel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigga



Alter: 43
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 11.10.2010
Beiträge: 1032
Wohnort: Schiefling am See
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 21. Aug 2015 13:10    Titel:   Antworten mit Zitat

cocolores hat Folgendes geschrieben:
Gibt ja viele kritische Stimmen zum span. Schritt. Ich finde die Übung sinnvoll, denn die Elevation der Schuter ist ja sonst kaum so gezielt zu trainieren. Mir fällt aber grad auch nicht mehr ein, warum der span. Schritt von manchen so vehement kritisiert wird.


Ich kann zumindest 3 Gründe aufzählen, warum ich auf den spanischen Schritt als Übung lieber verzichte.

1 - das ungefragte Anbieten (wurde schon genannt), denn das kann nicht nur für Kinder, sondern auch Therapeuten, Tierärzten und allen sonst am Pferd "arbeitenden" Menschen gefährlich werden. Ich hatte da auch schon mal Glück, ist nicht so prickelnd, wenn man beinahe einen Huftritt abbekommt, wenn man versehentlich den Signalpunkt mit der Hand beim behandeln erwischt.

2 - spanischer Schritt ist eine Dominanzgeste und sollte dementsprechend auch nicht ohne den entsprechenden Hintergrund (und ausgleichenden Übungen) gelernt werden

3 - der gymnastische Wert wird überschätzt bzw. die negativen Auswirkungen nicht erkannt.
In den meisten Fällen führt das Erlernen des spanischen Grußes und spanischen Schrittes durch touchieren zu einer eher ruckartigen und übermäßigen Bewegung der Vorhand, die unabhängig von der Hinterhand und mit durchgedrücktem Rücken ausgeführt wird. In sehr gemäßigter Ausführung mag es für eine gewisse Förderung von Beweglichkeit und Koordination gut sein, aber in den meisten Fällen sieht man vor allem beim spanischen Schritt einen Bewegungsablauf, der das Pferd quasi zweiteilt.

Für die Förderung der Schulterfreiheit gibt es meiner Meinung nach sinnvollere Übungen und die Anhebung der Schulter ergibt sich reell eigentlich nur durch entsprechende Lastaufnahme der Hinterhand und demenstprechender Aufrichtung.

_________________
Sigga, Björk und Lilja

Energetik und Wissenschaft - (k)ein Widerspruch
Tier- und Humanenergetik - Bewegungstraining - Pferdefütterung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2456
Wohnort: Winsen/Luhe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 21. Aug 2015 13:12    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich glaub ihr habts mir ausgeredet.
Ja meiner ist Dominant UND er bietet gern mal was ungefragtes an.
Kann also in der Tat bei Schmied etc.. unschön werden.

_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaede



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 1755
Wohnort: Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 21. Aug 2015 20:21    Titel:   Antworten mit Zitat

Vielleicht solltest du dann noch ne Weile damit warten Ironie
Bzgl. des Dominanzdings- Da kommts halt find ich echt auf die Horsenality an. Für mein Pony fand ichs gut. Die war so klein mit Hut. Die konnte früher gar nicht sowas angeberisches machen. Ich hab das dann irgendwann immer mal wieder eingebaut. Ursprünglicher Reiz ein Touchieren (Stöckchen ans Bein) , dann umgebaut in ein Touch it (Bein zum Stöckchen) dann nur auf Körpersignal (ich mach mich groß und heb meine Beinchen Ironie).
Das mit der Hinterhand ist ein guter Hinweis. Oft können sie dann vorne schön rudern und die Hinterbeine stehen sonstewo Ironie
Pony bietet es auch öfterns mal an. Allerdings ist das bei uns nicht so das Problem, da es wenig dominat ist und auch wieder abstellbar. So nehm ichs z.B. gern, wenn sie mal nicht mit vom Paddock kommen will - darf sie etwas spanischen Schritt in die Richtung gehen die ich will, alle freuen sich und es gibt Kekse - war also doch ne gute Idee.
Bei der Handarbeit an der Trense macht sies auch gern (warscheinlich, weil ichs 2x dabei zum Abschluss gefragt hab Ironie). Da bau ich dann gern tiefe Dehnung - ein paar Tritte span. Schritt- tiefe Dehnung ein. Da das mit der Dehnung ja bei uns das große Ding ist und im Span. schritt gern nochmal der Unterhals rauskommt. Meine Legerete RL hat auch mal etwas "geschimpft"- eigentlich soll wohl erst Piaffe beherrscht werden und dann der span. Schritt (woraus dann die Passage weiterentwickelt wird)

_________________
You're the colour
You're the movement and the spin......
(Consequensch Ironie )


Talita kumi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sady



Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.08.2003
Beiträge: 635
Wohnort: Vettweiß
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Fr, 21. Aug 2015 22:31    Titel:   Antworten mit Zitat

Das ungefragte anbieten hat nichts mit Dominanz zutun, sondern einfach mit Lernverhalten. Wenn man mal überlegt, wie oft man den spanischen Schritt belohnt und wie oft man das Stehen belohnt, ist es relativ logisch, dass die Pferde den spanischen Schritt anbieten. Macht ja auch keinen Sinn, die Füsse still zu halten, wenn schmeissen sich mehr lohnt. Das Stichwort ist "passive Signalkontrolle". Belohnt man "Füsse am Boden" genauso oft wie "Füsse oben", gibt sich das Ironie
_________________
http://www.motionclick.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaede



Alter: 30
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 1755
Wohnort: Hannover
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Sa, 22. Aug 2015 22:39    Titel:   Antworten mit Zitat

Naja, aber wenn ich jetzt einen hab der eh gern scharrt, mit den Beinen rumwedelt usw. bin ich froh, wenn er die mal stehen lässt und "belohne" dann. Umgekehrt bei der RBI-Karikatur, da ist es ja eher schön, wenn aus Eigeninitiative soetwas angeboten wird, was normalerweise nicht so im Repertoire drin ist. Vllt. hats auch eher mit Introversion/Extroversion zu tun, als mit Dominanz.... ist vielleicht auch nicht so wichtig.... hauptsache es verselbstständigt nicht so weit, dass es unangenehm ist.
_________________
You're the colour
You're the movement and the spin......
(Consequensch Ironie )


Talita kumi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 51
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2456
Wohnort: Winsen/Luhe
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Sa, 22. Aug 2015 23:27    Titel:   Antworten mit Zitat

Meinen hab ich immer fürs stehen bleiben belohnt. Mach ich auch immer noch. Trotzdem bietet er gern mal Dinge an die ihm mehr spass machen, so ungefragt mal 360 grad Spin , Huf Bock als Podest benutzen etc...
_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cocolores
Moderator


Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 1378
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 23. Aug 2015 09:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Mein Kalti will auch immer auf jeden Plastik Campingstuhl klettern der so rum steht. Ich kann ihn ja schlecht belohnen fürs "nicht auf irgendetwas herauf klettern wollen" laugh over laugh
_________________
Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.
Hegel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sady



Alter: 38
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 16.08.2003
Beiträge: 635
Wohnort: Vettweiß
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 23. Aug 2015 19:21    Titel:   Antworten mit Zitat

cocolores hat Folgendes geschrieben:
Ich kann ihn ja schlecht belohnen fürs "nicht auf irgendetwas herauf klettern wollen" laugh over laugh


Doch, genau das macht man üblicherweise, wenn man mit positiver Verstärkung arbeitet. Das heißt dann Signalkontrolle. Es gibt passive und aktive Signalkontrolle. Aktive Signalkontrolle: Verhalten belohnen, wenn es auf das Signal hin gezeigt wird. Passive Signalkontrolle: Belohnen, dass Verhalten nicht gezeigt wird, wenn das Signal nicht gegeben wird. Wenn ich mein Pferd immer dafür belohne (ob nun über positive, oder negative Verstärkung), dass es auf Dinge klettert, bietet es das Verhalten natürlich öfter an. Wenn ich immer, wenn ich mit dem Podest arbeite, das Pferd direkt drauf stelle, dann will das Pferd natürlich drauf. Wenn ich das nicht möchte, muss ich das üben Ironie

LG Sady

_________________
http://www.motionclick.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cocolores
Moderator


Alter: 42
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 1378
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 23. Aug 2015 22:50    Titel:   Antworten mit Zitat

Stimmt, das kann ich wirklich mal üübe! Ich stelle ihn vors Podest oder was auch immer und über die Signalkontrolle. Smile
_________________
Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.
Hegel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Horsemanship im Alltag -> Zirkus und Agility Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum