www.natural-friends.de - Übersicht
Startseite}Startseite    FAQFAQ    BoardregelnBoardregeln    UserlisteUserliste    GruppenGruppen    LandkarteLandkarte   RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil    ZitateZitate    StatistikStatistik    SuchenSuchen    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Wer hat Angst vorm bösen Wolf   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Umfragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Angst vorm Wolf?
Interessiert mich nicht
8%
 8%  [ 2 ]
Ich habe sorge um meine Pferde
12%
 12%  [ 3 ]
Ausreiten macht mir Angst
4%
 4%  [ 1 ]
Der Wolf gehört nach Deutschland ich passe mich an
40%
 40%  [ 10 ]
Ich bin informiert und hab keine Angst
36%
 36%  [ 9 ]
Diese Umfrage ist zeitlich nicht begrenzt

Autor Nachricht
BlueSky-Horsemanship
Moderator


Alter: 39
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 95
Wohnort: Münsterland
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Sa, 29. Mai 2021 09:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Hi ihr,
wir hier in NRW sind bisher außen vor gewesen, aber es könnte sein, dass sich das ändert, denn es soll Wolfssichtungen gegeben haben.

Aus meiner Sicht gehört der Wolf nicht nach Deutschland, sorry an alle Wolfsliebhaber...aber wir sind überhaupt nicht dafür ausgelegt, viel zu dicht besiedelt und ein Wolf lernt schnell Weidetiere zu reißen, sind sie doch viel einfacher zu fangen als das Reh, das nicht domestiziert ist. Hierzulande sind Hütehunde ebenfalls problematisch - eben wegen der dichten Besiedlung.

Hütehunden machen leider keinen Unterschied zwischen Menschen oder Tieren, die in der Nähe ihrer Herde nichts zu suchen haben.

Das Einzänungen nicht zuverlässig gegen den Wolf helfen hat sich ja vielerorts schon gezeigt. Gerne kann ein Reservat für den Wolf eingerichtet werden, ihn in Deutschland wieder heimisch zu machen hingegen halte ich für Verantwortungslos. Lasse mich aber gern eines besseren belehren Ironie

VG Daniela

_________________
Make your dream come true Daumen hoch
Einladung zum Live Webinar: Entspannung in einer Trainingseinheit erarbeiten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sadderica
Moderator


Alter: 48
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 2379
Wohnort: Attendorn
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 30. Mai 2021 16:30    Titel:   Antworten mit Zitat

Hallo Daniela!

Leider soll es nicht nur Wolfssichtungen gegeben haben, sondern es hat welche gegeben! Bestes Beispiel die Foto- und Videoaufnahmen vom Wolf in Köln (und noch abzuwartender Wolfsnachweis an 4 toten Schafen und verletzen Pferden in zeitlich nahem Zusammenhang).

Risse hat es hier auch vor Jahren auch schon gegeben - aber eher Dammwild im Gehege oder eben Schafe, die bis jetzt keine so hohe mediale Resonanz erhalten haben ... Laut Wolf nrw allein in den letzten 12 Monaten dreißig!! Risse.

https://wolf.nrw/wolf/de/nachweise

Ich gebe zu, dass ich nicht genau weiß, wo am Niederrhein die Grenze zu Niedersachsen ist, aber für mich zählten die Risse dort (u.a. die von einem Pony tagsüber) immer mit. Und zum Glück noch kein Vergleich mit Nidersachsen oder Thüringen etc.


Wir beide sind uns aber auf jeden Fall einig, dass es keinen Sinn macht den Wolf in diesem Ausmaß in Deutschland wieder anzusiedeln (und vor allem den Weidetieren keinen Schutz zu ermöglichen). Bliebe der Wolf bei den Rehen und Wildschweinen im Wald, kann er in geringer Anzahl wegen mir gerne bleiben.

Ich finde gute und sachliche Infos und Interviews macht der Lohnunternehmer Markus Wipperfürth auf FB. Da einfach schon mal einlesen!

Vg Ricky

PS: Wichtig: Zum Schutz der Herde eigenen sich nur Herdenschutzhunde (HSH), Hütehunde halten die Herde nur zusammen und treiben sie von A nach B (dass der Wolf in Deutschland wenig bis nix zu suchen hat, sollte einfach schon daran deutlich werden, dass es hier keine HSH-Rassen gibt, weil geschichtlich schon kein Platz war und sie bejagt wurden).

_________________
Natürlich interessiere ich mich für die Zukunft - schließlich werde ich den Rest meines Lebens in ihr verbringen (G. Burns).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 65
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3755
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 30. Mai 2021 18:33    Titel:   Antworten mit Zitat

"... bei den Rehen und Wildschweinen im Wald...." ist auch keine Lösung. Vielleicht ist es nicht so verbreitet wie bei uns, aber es gibt zahllose (dem Laien nicht bekannte) Naturschutzprojekte (Beweidung), wo durch Pflanzenfresser eine halboffene oder Auenlandschaft erhalten werden soll. Diese Tiere - oftmals Ponys, Ziehen, Schafe oder auch Rinder und Hirsche - sind extrem gefährdet. Sie dürfen nämlich nicht wolfsabweisend eingezäunt werden, weil diese große Fläche ja wilddurchlässig sein muss (für Rehe etc.). Und so ist der Zaun dem Wolf natürlich völlig egal. Mag ein einzelner Wolf ein dickes Rind auch unbeachtet lassen, so wird sich das Rudel für die Kälber um so mehr interessieren.
Wenn mir der Betreiber eines Beweidungsprojektes sagt, dass er in diesem Jahr trotz ehedem tragender Stuten nun keine Fohlen hat, weil die Wildschweine die offenbar fressen ...

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 52
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2519
Wohnort: Tießau
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Jun 2021 13:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
Hütehunden machen leider keinen Unterschied zwischen Menschen oder Tieren, die in der Nähe ihrer Herde nichts zu suchen haben.


Nur kurz um dem armen Hütehund etwas beizustehen, der ist meist sehr harmlos und hütet halt die Schafe, die Verteidigungslinie bilden die HSH (Herdenschutzhunde) und ja die muß man schon etwas kritischer sehen, deren Ausbildung ist extrem schwierig, ich hatte letztens ein tolles Video von einem Schafshalter aber auch HSH Züchter gesehen die erfolgreich die HSH Hunde einsetzen und auch im Wolfsgebiet NIE auch nur ein einziges Problem hatten bzw Probleme mit Spaziergängern setzt aber AUSBILDUNG und hohes Wissen voraus das ist nicht für jedermann gedacht.

_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
unsere Wanderreitstation
https://elbsattel.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HorsemanKruemel
Moderator


Alter: 31
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 1836
Wohnort: Brunsbek
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Jun 2021 14:49    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe mal im Fernsehen was über Herdenschutzhunde gesehen. Die Ausbildung macht die Tiere ganz schön teuer. Ich meine, das waren so 6 oder 8.000 Euro je Tier. Und Und nach Größe der zu schützenden Herde braucht man ein paar mehr davon. Sie sind wohl extrem effektiv, besser als jeder Zaun, aber wenn man so 10 Hunde benötigt um seine Herde zu schützen , dann ist das ein nicht unerheblicher wirtschaftlicher Faktor.
Ich kann jeden Landwirt bzw Schafzüchter verstehen, der einen Hass auf den Wolf hat. Der entnimmt ja auch nicht immer einfach nur ein Schaf und frisst es auf, sondern er metzelt gleich die halbe Herde nieder. Und die Überlebenden sind traumatisiert.

Meiner Meinung nach passt der Wolf nicht in das Deutschland des 21. Jahrhunderts.

_________________
Put your heart in your hand and touch your horse with your heart ❤
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 65
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3755
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 14. Okt 2021 08:51    Titel:   Antworten mit Zitat

Das Rudel bei Schermbeck am Niederrhein hat wohl wieder ein Pony gerissen (SPIEGEL). Es ist schon schade um jedes einzelne Pony, aber wenn ein Rudel das mehrfach tut, wird es davon auch nicht wieder ablassen. Da hilft es dann nicht mehr, einen "Täter" auszumachen, sondern - so leid es einem auch tun mag - da muss das gesamte Rudel entnommen werden. Also erschossen.

Und, wie ich schon sagte, kann von "im finstren Walde" schon lange keine Rede mehr sein. Die Wölfe finden heraus, dass Menschen ungefährlich sind (wenn auch ein wenig lästig) und kommen ihnen immer näher. Uns im Dorf hat man ja lange nicht geglaubt und immer wieder von wildernden Hunden gefaselt (7 Stück? alle sehen genau gleich aus??). Aber nun werden auch die Romantiker im 5. Stock der Großstadt sie kennenlernen
https://www.spiegel.de/panorama/jag....32-43ca-8166-ef003fcc56f7

Natürlich sind dort die Wölfe mehr gefährdet als die Menschen, aber nun kann niemand den Hundehaltern mehr sagen "was rennste auch im Wald rum". Wenn ein Wolf an den Havaneser einer Rentnerin will, wird er lernen, was eine Kriegerwitwe mit ihrem Gehstock anrichten kann. Aber eine 10jährige mit Labrador?

Natürlich machen die Entscheider, was sie seit vielen Jahren machen: sie warten ab.

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
osch
Moderator


Alter: 52
Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.11.2010
Beiträge: 2519
Wohnort: Tießau
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 18. Okt 2021 13:08    Titel:   Antworten mit Zitat

Zitat:
da muss das gesamte Rudel entnommen werden. Also erschossen.


und wer solls machen? Die waren monatelang nicht in der Lage auch nur EINEN zu bekommen, Schuld waren dann die Wolfbefürworter die natürlich viel mehr Wissen haben als die Jagdexperten weil die ihn vertreiben konnten. Da passt so viel nicht...

_________________
think!
mein Blog
www.die-offenstaller.de
unsere Wanderreitstation
https://elbsattel.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Umfragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Impressum