www.natural-friends.de - Übersicht
Startseite}Startseite    FAQFAQ    BoardregelnBoardregeln    UserlisteUserliste    GruppenGruppen    LandkarteLandkarte   RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil    ZitateZitate    StatistikStatistik    SuchenSuchen    Einloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Mustang Makeover Germany am 5. und 6. August 2017   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Termine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3324
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 17. Apr 2017 14:41    Titel: Mustang Makeover Germany am 5. und 6. August 2017   Antworten mit Zitat

http://pferdetermine.de/veranstaltu....y-2017-meet-the-mustangs/

15 Top-Trainer aus Deutschland trainieren in 90 Tagen 15 wilde Mustangs.
Im Sommer zeigen sie die Einzigartigkeit dieser Pferde – Gesundheit, Ausdauer, Nervenstärke, ein gutes In- und Exterieur. Erleben Sie diese legendäre Pferderasse live.
Bei der Trainer Challenge stehen Fair-Play und individuelle, harmonische Trainingskonzepte im Vordergrund. Unsere Top-Trainer und viele weitere Experten geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Live-Demonstrationen, Workshops und auch Online weiter.
Veranstaltungsort: CHIO Aachen Gelände

Termin: 5. und 6. August 2017

Ich würd' ja schon gern. Wildpferde waren immer "meins".

Will sonst wer? Dann könnte man Tickets beieinander aussuchen.
https://www.eventimsports.de/ols/mu....reaplan/venue/event/75888

Und wohnt jemand in Aachen und hat eine Couch?

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cocolores
Moderator


Alter: 40
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 1378
Wohnort: Osnabrück
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 11. Mai 2017 20:04    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich würde auch gerne! Muss aber erst noch klären ob ich da Zeit hab!

Melde mich sobald ich was weiß!

Eine Couch in Aachen kenne ich aber leider nicht Smile

_________________
Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.
Hegel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
samsam
Moderator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.01.2012
Beiträge: 929
Wohnort: Nähe Dresden
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: So, 14. Mai 2017 16:34    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe den Beitrag jetzt erst gesehen, ich hadere gerade mit mir.... Big Evil Grin
Es würde mich total interessieren weil ja auch viele gute Trainer dabei sind und ich das makeover auch verfolge, aber ich bin dieses Jahr etwas knapp bei Kasse... weinend und sehr traurig und eine kostenlose Couch kenne ich auch nicht und Aachen ist auch schon wieder so weit weg... Den Kopf gegen die Wand hauen

Herbstgold, hast du jetzt schon Tickets?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sadderica
Moderator


Alter: 44
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 2259
Wohnort: Attendorn
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Di, 16. Mai 2017 22:49    Titel:   Antworten mit Zitat

Eine kostenlose Couch kenne ich auch nicht und bin auch nicht zum mustang makeover da (auch wenn ich es total spannend fände) - Kann die Jugendherberge in Aachen aber empfehlen! Waren dort vor zwei Jahren auf Klassenfahrt.
_________________
Natürlich interessiere ich mich für die Zukunft - schließlich werde ich den Rest meines Lebens in ihr verbringen (G. Burns).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3324
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Di, 16. Mai 2017 23:45    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich habe 1 Ticket für mich bestellt, ganzes Wochenende mit Sitzplatz und Finale und Versteigerung, und bin sehr gespannt. Da ich ja auch die Fahrerei (einfache Fahrt 400 km) an der Backe habe, werde ich völlig erschlagen sein - und froh, ab Montag dann wieder entspannt am Arbeitsplatz auszuruhen Ironie
Natürlich wäre es noch toller, nun 3 Monate lang von Trainer zu Trainer zu reisen und ein wenig zuzuschauen.

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bearlie



Alter: 33
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 12.06.2011
Beiträge: 772
Wohnort: Wuppertal
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 18. Mai 2017 10:25    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich bin auch das gesamte Wochenende da ☺️
_________________
http://phoenix-ex-cinere.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3324
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 18. Mai 2017 22:11    Titel:   Antworten mit Zitat

Dann können wir ja mal ein Eis gemeinsam essen; Pausen werden sie ja hoffentlich machen Ironie
_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
itmotte



Alter: 43
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.07.2015
Beiträge: 300
Wohnort: 21756 Osten-Isensee
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 24. Mai 2017 08:35    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich fahre auch hin! Herbstgold in welchem Block sitzt du denn? Mein Mann möchte mich auch begleiten, mal schauen was er zu zwei Tagen Pferden sagt Ironie
_________________
Das Leben ist doch ein Ponyhof!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
samsam
Moderator


Alter: 35
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.01.2012
Beiträge: 929
Wohnort: Nähe Dresden
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 24. Mai 2017 12:14    Titel:   Antworten mit Zitat

Also bei mir wird es leider nichts weinend und sehr traurig
Aber ihr müsst dann unbedingt berichten... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3324
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 24. Mai 2017 16:57    Titel:   Antworten mit Zitat

Block E Reihe 7

So wie mir das Programm
http://www.mustangmakeover.de/programm/
aussieht, wird man aber nicht von früh bis spät auf dem Platz ausharren, sondern rumlaufen und auch an anderem Ort was gucken wollen.

Wir werden schon Zeit und Gelegenheit finden, ein Käffchen zusammen zu trinken und miteinander zu plaudern.

... und ich brauche keine Couch mehr, weil mein neues Auto zum Schlafen umgerüstet werden kann. Wenn ich mag, suche ich mir einen Campingplatz, wenn ich nicht mag, einen idyllischen Waldweg
Ironie

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3324
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 31. Jul 2017 17:41    Titel:   Antworten mit Zitat

Nun wird es Zeit, die gegenseitigen Kontakte auszutauschen.
Ich schreibe mal meine Handy-Nummer hier rein, aber wer nicht mag, kann per pn

0170-4076 583

ich bin schon fleißig dabei, im proppevollen Zeitplan zu markieren, was ich unbedingt sehen muss (und wofür ich dann leider Anderes verpasse).

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3324
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Aug 2017 09:44    Titel:   Antworten mit Zitat

Wenn sie die Wahl gehabt hätten, wären manche der nach Deutschland transportierten Mustangs sicher lieber in Freiheit geblieben.
Aber da sie schon keine Wahl hatten, haben sie eigentlich Glück gehabt, zumindest manche.

Von sowas träumen viele Pferde, Mustang or not:
(siehe Fotos)

Allerdings ist es sehr interessant, welche Namen die Pferde bekommen haben:
Während Thomas Günther mit "May She Be Mine" wohl schon alle ausdrückt, hat Ernst-Peter Frey "seine" Stute "La Bruja Morena" genannt. Das heißt übersetzt Mulatten-Hexe. Vermutlich wird er nicht auf sie steigern?

Ich bin sowas von gespannt auf das Wochenende!

(die Fotos sind allesamt von der offiziellen MustangMakeover-Seite)

Bitte einloggen, um das Bild zu sehen!
Hier einloggen Hier registrieren


_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
itmotte



Alter: 43
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.07.2015
Beiträge: 300
Wohnort: 21756 Osten-Isensee
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Do, 03. Aug 2017 14:12    Titel:   Antworten mit Zitat

Ich hab mir auch mal das Programm geholt und mache mir einen Plan. So viel zu schauen, gut dass einiges an beiden Tagen "läuft".

Mein Mann kann sich vom ruhigen Tag auf den Sitzplätzen verabschieden glücklich grinsend

_________________
Das Leben ist doch ein Ponyhof!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbstgold



Alter: 61
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 3324
Wohnort: bei Celle
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 07. Aug 2017 08:37    Titel:   Antworten mit Zitat

Kurzfassung:
ein Super-Event! Ich sage mal: 6000 Besucher, aber lasse mich von offiziellen Zahlen überraschen. Letztlich 16 Trainer mit 16 Mustangs, unterschiedliche Pferde und sehr unterschiedliche Trainer (bezüglich Herkunft, Philosophie, Temperament und Erfahrung) und sehr unterschiedliche Ergebnisse. Man sah Pferde, die man hernehmen und ins Gelände reiten würde und welche, die nur mit Mühe am Seil in die Arena zu holen waren. Einige Pferde hatten offensichtlich Applaus geübt, andere brachen fast zusammen. Einige Trainer konnten das handhaben, einige nicht.
Für meinen Geschmack wäre das Ganze ohne Wertung/Wettkampf noch ebenso schön gewesen, aber es war mir auch egal.
Grundsätzlich: in der kurzen Zeit aus nicht handzahmen (und teils entschlossen abwehrenden) Pferden gerittene Pferde in einer großen Arena zu machen, nötigt mir Respekt ab. Und dann waren welche dabei, die gingen einen echten Trailparcours, wurden mit großen Flaggen unwedelt, galoppierten verlässlich richtig an, machten Vorhand- und Hinterhandwendungen ziemlich sauber - also das hätte mancher mit seinem seit 10 Jahren gerittenen Fjordi (oder so) nicht hingekriegt.

Dessen ungeachtet gibt es natürlich Überraschungen, positive wie negative, verzeihliche und unverzeihliche (also nach meiner Meinung). Andrea Bethge, Dressurreiterin, war nicht weit gekommen und gab zu, nie zuvor mit einem Pferd zu tun gehabt zu haben, das man nicht zum Loben streicheln kann - weil man es gar nicht anfassen kann. Ihr fehlten einfach Techniken für den Anfang. Dann kamen am Samstag Nachmittag schlechte Nachrichten von daheim und sie verlor die Nerven. Tom Büchel übernahm und konnte das Pferd am Sonntag immerhin über eine Plane führen. Sandra Schneider, "bekannt aus Funk und Fernsehen", hatte keine Begründung und kriegte gar nichts auf Reihe. Svea Kreinberg, immer eher unspektakulär im Auftreten, war schlicht großartig. Die Besucherin neben mir hat während des Finales entschieden, ihren Unterricht vom bislang auserkorenen Trainier dorthin zu wechseln, unabhängig von Kosten.
Zwei der Profitrainer hatten wohl vom Sieg geträumt und konnten sich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ihr Pferd dort im großen Ring Support statt Forderung gebraucht hätte. Einer hat es beim 4. Auftritt geschnallt und ruhig angehen lassen (hätte er das gleich getan, hätte er es weit bringen können), einer hat nix begriffen, seine ins Finale verlegte Trainingssession am Mikro aufgeregt verteidigt (aber wäre das eine effektive Technik, hätte sie in 3 Monaten mal Wirkung zeigen sollen...). Der Namenswahl nach, hatte er das Pferd aber nie gemocht).
Da Birgers Pferd sich irgendwas im Lendenwirbelbereich geholt hatte, konnte er jetzt nicht mehr reiten, aber er ist ja gut am Boden und hat sein Pferd vom Boden gefahren gezeigt, inkl. Sprung. Aber da bleibt natürlich beim Publikum ein Eindruck hängen.
Die Überflieger waren die beiden social-media-Mädels, die mit eindeutig auch viel Fleiß ihre Pferde auf Show-Niveau gezaubert hatten, Tanja und Maja. Neben allerlei rund um Luftballons und viel Hinlegen und dem (Respekt Respekt!) Nachziehen eines Schlauchbootes von mehr als Ponygröße, könnten sie recht saubere Pattern reiten (während viele andere Pferde hoffnungslos über die Schulter zum Ausgang schoben).
Aber nun - "zum Ausgang wollen" ist absolut nachvollziehbar. Insofern hätte ich mir vom Veranstalter gewünscht, dass die armen Youngster nicht allein in die Bahn müssen. Das Stadion ist 4x größer als der aufgebaute Parcours und es war jede Menge Platz, gegenüber dem Ausgang einige Pferde zu platzieren, die Atmosphäre verbreiten.
Von der anschließenden Auktion hatte ich mir nicht viel versprochen, doch die ging ganz gut ab. Es begann jeweils mit 5.500 EURO und nachdem einige 8500 oder 12000 oder so gebracht hatten, habe ich mich auf den Heimweg gemacht.

Für mich hat sich das gelohnt. Es war irre was los, den ganzen Tag - ohne Mittagspause - Action in 4 Ringen, man konnte mit den Trainern und den Mustangexperten reden, traf enorm viele Leute aus Wildpferd-, Western oder Horsemanship-Szene - teils zufällig teils verabredet - und konnte ganz viel lernen. Jedes Pferd-Reiter-Team war 4x im Ring, zeigte teils enorme Verbesserung zum Ende hin, und die Trainer so im Vergleich zu erleben, war unglaublich aufschlussreich.
Das Publikum war zum großen Teil recht kundig, stöhnte und litt in den passenden Momenten, und - klatschte nach den anfänglichen Problemen nicht mehr. Das fiel schwer, aber wir bekamen eine niedliche Alternative: winken. Das ist leise und tat den Reitern offenbar gut. Sie winkten zurück und strahlten, wie man das bei lautem Applaus selten sieht.

Ich werde später noch link und eigene Fotos einstellen.

_________________
Die Segel bestimmen den Kurs, nicht der Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
itmotte



Alter: 43
Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 31.07.2015
Beiträge: 300
Wohnort: 21756 Osten-Isensee
Entfernung: 0 km
Offline

BeitragVerfasst am: Mo, 07. Aug 2017 09:42    Titel:   Antworten mit Zitat

Grundsätzlich denke ich auch, dass das Event großartig war. Es hat sich wirklich gelohnt dorthin zu fahren.
Und da mein Mann heute Morgen sagte, dass er nächstes Jahr auch wieder mit mir zum mustang makeover fährt, war es auch für nicht so schwer pferdebegeisterte ein super Event.
Für ihn waren Bernd Hackl und Birger die Showmänner, die natürlich auch witzig sind und überzeugen können. Aber auch die Entwicklung der Mustangs über die Tage fand er sehr interessant.
Für mich, die nie auf einer Equitana oder Ähnlichem war, war das Rahmenprogramm wirklich vielseitig und ich konnte einiges mitnehmen.
Warum Silke Valentin allerdings selber trällern musste, das hab ich nicht verstanden, war für mich eher abschreckend.
Sicherlich ist man bei vielen Dingen voreingenommen und ich mochte die Sandra Schneider schon aus dem Fernsehen gar nicht. Ihre Darbietung mit dem Mustang auf dem Event war unterirdisch und die Vorführung mit Fremdpferd schlecht. Mein Mann fand die Vorführung gut, aber mehr als Basics, die man auf jedem Schnupperkurs sieht, war das nicht. Außerdem hat das Stütchen aus der Vorführung es immer wieder geschafft Sandra zu bewegen, auch wenn sie erklärte, dass man stehen soll wie eine Eiche. Die Theorie sitzt schon mal, aber praktisch umgesetzt war das nicht.
Ist auch blöd, wenn man immer zeigen will, wie lieb und rosarot man ist, aber hier mal eine Phase drei oder vier angemessen wäre (Das Publikum hätte sowas vielleicht verurteilt, dann mache ich das nicht Den Kopf gegen die Wand hauen ). Bernd Hackl hat seine Vorführung besser im Griff gehabt.
Wirklich mitnehmen konnte ich Einiges von Juan Vendrell und den kannte ich gar nicht. Es ist toll wie viele verschiedene Trainer einen Einblick in ihre Methoden geben.
Nächstes Jahr bin ich wieder dort und ich bin gespannt was die Veranstalter und Trainer aus diesem Event gelernt haben. Das war das erste Mal und klar passieren dann Fehler, genau wie den Ausgang mit anderen Pferden „versperren“. Außerdem werden alle Trainer versuchen die Tiere auf donnernden Applaus vorzubereiten.
Auch die Getränke und Essensversorgung, sowie der WC-Service sollten aufgestockt werden. Zumal laut Ankündigung nur kleine Tetrapacks an Getränken erlaubt waren (war aber den Ordnern egal). Aber alles in Allem nicht nur meckern, sondern sich über die zwei tollen Tage freuen.

_________________
Das Leben ist doch ein Ponyhof!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.natural-friends.de - Übersicht -> Termine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Impressum